AKTUELLES
ÜBERSICHT
HOME





EIN RÜCKBLICK 2

















rolf birkholz
aus 'auf grauer spur'








flirten, töne

.................für krapp

im abgespulten tonbandleben
ihn wieder flirten hören

im nachen auf biancas brüsten
in grüne augen tauchen

dann jenseits der erinnerungen
erstarrt durchs schweigen gleiten
























peter bornhöft
narziss
aus 'warum wir so leben'






Mit dem Mund
am eigenen Ohr
und keiner redet
sagt du da bin ich
alles spricht sich von selbst

in die umarmende Stille.

Das Bild vor dem Spiegel
ist das Spiegelbild
der Welt.

Wenig Störendes
wo alles strömt
sich verwandelt
in mein Eignes.

Ich sehe nichts
als die bekannten
Merkwürdigkeiten
den Grund
auf den ich stoße
kenne ich nicht.

Manchmal schütteln mich
vertraute Krämpfe
Manchmal ziehe ich
mir den Himmel
über den Kopf
und bin
mein eigener Wunsch.

Wenn ich es reden höre
aus geöffneten Fenstern
ist es die eigene Stimme
etwas verändert.




















manchmal erinnern wir uns voller dankbarkeit der menschen die mit ihrem wirken inspirierend auf unser denken und leben wirkten
danke paul

gsp


















hulliams kamlem/
duala, kamerun/
zur zeit chicago/




ersehntes zum üben
 
leg dir auf die hand
das schattige gemüt,
dass die nacht
im mondschein einhergehen kann
mit meinem heimweh
gestimmt auf deinem
 
das herz, das hell sieht
schlägt wirr und warr
und wünscht sich das tau– 
schmieg dich
ans vergessen
pfeiff jedes trauerspiel zurück
 
ich warte gestillt. 



















matthias bronisch
'mein ort'

der ort ist unwohnlich
das telefon ist abgestellt
die sachen sind verfrachtet
die freunde haben sich verabschiedet
und du bist gegangen

ich sitze auf dem nackten boden
starre gegen kahle wände

da seid ihr
und singt
und lacht
eure stimmen
sind über mir

die wände schliessen den raum
die stimmen verfliegen
ich sinke

hart stösst der raum auf den grund




















erinnerung
gsp






















fritz widhalm
aus 'mr.elk & mr.seal'


rot sagt er ... mit blume
rot ist nicht hart
... wie
die nüsse die
hier
... vor meinen füssen
ver
faulen
rot bat ich
... mit erzählkunst backen
streiche
... mit augen am boden
gnade sei eine folter für
die nackten
rot die hinterbacken
... ach wie
der vollmond ist nicht poesie
ein
... monströser kehrbesen



























clemens gadenstätter
auschnitt aus einer orchesterprobe



audio


















horst a. bruno
textausschnitt aus 'francis bacons gemälde'

Gewalt ohne Sinn
stehen für ein Leiden des
Fleisches und Blut ab

werfen blutende
Implikationen alle
mystischen Fleisch

Implikationen
ab alle mystischen
Fleisches und werfen

stehen Gewalt des
Fleisch für die Grille vom Geld
Grabe ein Wächter

am Leiden so sei
einst sterbe ich wenn ohne
Sinn Sinn ohne Sinn






















xu fengxia & friends
eine hörprobe
audio

















gsp


















lisa spalt
eine mini textprobe aus
'saschaident'
prosa in poetischer sprache






sonst hol dein frettchen
schneuzkerl
doch den muff
kollert laut 's fellmädchen
als bekriege es schon
einen sehr wilden haufen in dem gesindel

zweig dich mein steinweg
glück hoch


























efm ensemble
mit werner schermeier
wolfgang roehrig
henning schweichel
hans wilhelm specht
klaus olsen



audio





















robert rumpf



bei den höchsten
geschwindigkeiten
noch stehen linien
in allgemeinen reihen
dem spiegeln zu
entkommen.
selbst kaltes, klares
wasser sieht nicht
den wütenden
sturm, das sich
verwirbeln in tiefe.




















ilse kilic
textprobe aus 'monikas chaosprotokoll'
ein umfangreiches prosawerk ohne e und u
geschrieben im sinn
der methodischen beschränkung
der 'gruppe oulipo'



blick im zorn nach vorn

zorn ist scharlachrot
zorn ist schachmatt
zorn ist fachidiotisch
zorn ist das motivationsloch
zorn packt das hirn in pathos
zorn gibt dir kraft
tritt das fahrrad
mal das bild
sing das oppositionschanson
solange man zornig ist
ist man noch da
sagt oskar





















er liebte ihr vegetarisches wesen
gebar sie doch formen formen formen
immer als reaktion auf die umstände
um mit charme und liebenswürdigkeit zu überleben
gsp















michael halfbrodt
aus 'nieder'




O Reinsdorf du sanfter Zerstäuber
das ENDLICH der fleischfarbene Stoßseufzer
steckt noch in deinem abgeschnittenen
Dahlienhals oder verwelkt in den
Wartezimmern des Exils
Geblieben sind die von Tuberkeln bewohnten
Mansarden
Geblieben sind die von Herz Jesu Ratten
wimmelnden Remisen getreues Abbild von
den Kaisers Kakerlakencharme
Geblieben sind auch die gerümpften
Himmelfahrtsnasen die als Puderquasten
Staubwedeln oder Rasierpinseln die Jauche
ihrer Gnade wie Fleckenwasser ausschnäuzen
über den empörenden Tausch von
Mangofrüchten gegen Lutherbibeln






















franziska röchter
aus 'hummeln im hintern'




fledermausnacht

wenn nachts in schwarz
eulen mit dem schakal
heulen mit winden
flüstern in wolfsohren
lüstern lust stöhnen
lieben wie tiere es
trieben im unterholz
flanken sich reiben
und ranken die wilden
legenden von vielen
nicht endenden spielen

über wirrem riesentann
hebt sich parklaternengleich
bis ins tiefe wurzelreich
märchenhaft der mondenmann
und erfüllt mir das verlangen
aller nächte aller erden
sieben käuze muss ich fangen
dann kann ich prinzessin werden
























robert rumpf
ein kleines zwischenspiel



audio
























klaus stadtmüller
singapur





















ein zwischenspiel vom trio allsaitz

jürgen schellin gitarre
galli trauernicht gitarre
jürgen zimmermann
gitarre und cello


audio




















ralf burnicki
'countdown'


Wenn dir der Tag auf offener Straße mit Windhupe und
aufheulendem Morgen entgegenkommt (samt seiner
Überladung Arbeitswelt & selbstklebenden Gewissheiten) und
deine Ausweichmanöver zum Glücklichsein zwischen
Hochgeschwindigkeitssätzen verenden. Wenn du wegen
Unfallgefahr vor jeden Zweifel ein Warndreieck aufstellen
musst. Wenn die Zweifel sich häufen und die herbeigeeilten
Horoskope nicht mehr wirken, dann ist es soweit oder noch
weiter. Wenn die Auswege sich zurückbilden & die
Geduldsfäden reißen, an denen der Alltag hängt, dann hat der
Countdown gestern begonnen.


mehr



















das tragbare museum in kroko


die kunst wird zu den menschen gehen
sich vor hertie auf eine bank setzen
sich mittels des goldenen verschlusses öffnen
und den passanten
seinen mit seide gefütterten innensaal entgegenhalten
lockend
wird sie
aus den schimmernden falten schauen


gsp
























SOUND AUS WIEN
fritz widhalm
aus 'ichfragmente'



audio