aktuelles
übersicht
home


2006/1

BERICHTE
ÜBER DAS ERLANGEN DER LEICHTIGKEIT
GEDANKEN UND ZEICHNUNGEN VON
GÜNTER SPECHT


SEIT 1993
















irmgard lauscht der inneren stimme

















lieber freier gott
der du ungebunden
an nichts glauben
und drum nichts fürchten musst
ich möchte mich dir anschliessen
und gleiches tun

und noch eine bitte//
um himmelswillen keine auferstehung


























mach deinen alltag
zum grossen ereignis

stelle dir einfach vor
all die menschen
denen du auf plätzen begegnest
all ihre bewegungen seien inszeniert
über monat präzise einstudiert

als eine gigantische
bewegungs komposition


was für ein kunstwerk
was für ein grandioser tanz
































> zeichnungen mit der maus <


dieses spiel steht auf einer lichtung der spechtartschen wälder/ es ist eine fläche aus gefugten eichenbohlen/ von einem kräftigen rahmen gefasst/ ein tafelbild/ ein erhöhter stuhl erleichtert das gesamtheitliche betrachten/

auf dieser fläche wirken wir/ die natur und ich/ die natur ordnet blätter zweige früchte schalen moose/ als frage/ ich antworte/ arrangiere steine nach einem unbewussten gesetz/
ziel ist das antworten in möglichst vollkommener form/
jeden morgen führt mein weg an dieser konstellation vorbei/ jeden morgen sagt mir mein empfinden/ nein, die vollkommenheit ist noch nicht erreicht/ und wieder rücke ich meine steine

jeden tag
über die jahre

16.08.06
















edler theoretiker:
ich verachte jeden buchstaben der sich für die bildung gewisser worte hergibt


12.12.06


















wer sehen kann
erlebt abenteuer über abenteuer
kostenlos badet er in vergnügen die seine seele verjüngen und heilen

dioptrindelicatessen sind sein tägliches himmelsbrot






etwas papier etwas licht etwas erkennen
das reicht ... ja
erlebenskünstlerleben glücklich wo andere an sinnleere erkranken

























JEDEN MORGEN
NEIGEN MEINE NACHBARN
IHR HAUPT
UND GRÜSSEN FREUNDLICH HERÜBER

ZU MEINEM HEMD
DAS STELLVERTRETEND IM WINDE WEHT

JULI 06























jemand der dich berührt
mit dem du durch die zeiten gehst
jemand mit dem du schweigen kannst
und das gleiche frühstück teilst
jemand mit dem du diesen garten schaffst
säst liebst und wachsen lässt
das abenteuer paradies

ja
wir sind so vermessen

hier im jetzt

ein garten aus lauter kleinigkeiten

gsp
























5.8.2006

der poetische kampf
mit der friedhofs
ordnung

habe heute meine kürbissetzungen
auf dem friedhof besucht/

sie gedeihen

nach dem ersten frost/
man sagt mir
mitte november/
wird ihre tarnung fallen
und blank wird sich
das pralle leben zeigen/

ein leuchten wird
über die gräber gehen

gez.
die arbeitsgruppe für
poetische aufstände





































immer öfter zustände
ohne
besitzer

aus der serie
panik per nachnahme
dinge aus dem depot des schreckens

juli 2006






















MEINES VATERS NÄHKÄSTCHEN

1947
FRITZ SP
NÄHTE
ALLES


MEINE ERSTE TURNHOSE/ ROT
HATTE EINEN KREISRUNDEN SCHIMMER
SEITLICH
LEICHT VERSETZT
VERLASSEN VON EINEM
SCHWARZBALKENEN KREUZ

4.8.06
















/aus meinen gesammelten gedanken/


wenn die glotze
ihren vorgekauten brei verfüttert
und die nation ihn frisst zur nacht
dann wartet auf liebhaber
des eigenen denkens
etwas unendlich reiches

eine soirée
für leuchtende augen

der silbrige milchmond
vor schwarzer tinte





















KUNST RETTET LEBEN
5.8.06













DIE
7 WUNDERKÄSTEN
VON GÜTERSLOH



VON EHEMALS 12 KÄSTEN/HÄUSERN
ÜBERLEBTEN LANGE JAHRE 7
3 VERTROCKNETEN IM HEISSEN SOMMER 2003

1949 LEGTEN MEIN FREUND WILHELM LOHMANN UND ICH DIESE KÄSTEN AN/ WIR NANNTEN SIE DAMALS HÄUSER/
NACH BLOCKHAUSART KONSTRUIERT, OKULIERTEN WIR DIE FRISCHEN ZWEIGE AUF KLEINE WÜCHSIGE BIRKEN/
12 WUCHSEN AN 7 ÜBERLEBTEN DIE NÄCHSTEN JAHRZEHNTE/ DIESE WUCHSEN ZUSAMMEN MIT DEN BIRKEN ZU BETRÄCHTLICHER GRÖSSE/ AUS URSPRÜNGLICH 10 CM-QUADERN WURDEN 90-120 CM GROSSE GEBILDE/ IN DEN 80ER JAHREN ERLANGTEN DIESE KÄSTEN BERÜHMTHEIT/ SOGAR DER 'NEW YORKER' BERICHTETE DARÜBER/ NIEMAND KONNTE SICH DIESE NATURWUNDER ERKLÄREN/ WILHELM STARB VOR EINIGEN JAHREN/
NUN LIEGT DAS GEHEIMNIS ALLEIN BEI MIR

15.08.06

































PROJEKT
REISEPAPIERE
SINCE 1989

EIN BEISPIEL AUS UNSERER UMFANGREICHEN SAMMLUNG DER GANZ PRIVATEN REISEPAPIERE/ PAPIERE VON STILLEN ORTEN/ DOKUMENTE DES INNEHALTENS/

BEI DEN PAPIEREN HANDELT ES SICH AUSSCHLIESSLICH UM EDLE MEHRLAGIGE SCHÖPFUNGEN DIVERSER MANUFAKTUREN
BILD OBEN: HAKLE/ PINAKOTHEK DER MODERNE/ MÜNCHEN 2003


18.08.2006















DIE LEBENSBEICHTE EINES INFORMATIONSKÜNSTLERS

"ICH BIN EIN LÜGNER
MEINE TELFONATE MIT DER NORDSEE HABEN NIE STATTTGEFUNDEN, ICH HABE DIE TÄGLICHE FLUT DIE IMMER NEUE FORMEN ANSPÜLT NUR ERFUNDEN"

















tragbares museum
in kroko
die vorteile liegen auf der hand
die kunst geht zu den menschen

ich werde mich vor hertie auf eine bank setzen, mein museum
mittels des goldenen verschlusses öffnen
und den passanten den mit seide gefütterten innensaal
entgegenhalten

die kunst wird lockend lüstern und verführerisch
aus den schimmerden falten der seide schauen


30.08.06

























18.09.06





























oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

WEITERE BERICHTE SIEHE ÜBERSICHT
übersicht
aktuelles
home

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

spechtartprojekt / günter specht / gütersloh